Selbstverwaltung

Als Waldorfkindergarten in freier Trägerschaft liegt die Verantwortung für die Organisation und Weiterentwicklung des Kindergartens in unseren eigenen Händen. Neben dem waldorfpädagogischen Profil zählt die Selbstverwaltung damit zu den wichtigsten Voraussetzungen, um als anerkannter Waldorfkindergarten arbeiten zu dürfen.

Elternbeteiligung und Arbeitskreise

Das ehrenamtliche Engagement unserer Eltern trägt erheblich zum Gelingen unserer Arbeit im Kindergarten bei. Denn viele Tätigkeitsfelder liegen außerhalb des Tagesgeschäfts eines Kindergartens und können deshalb nicht immer von den Pädagog*innen mitversorgt werden. Für eine gelingende Selbstverwaltung ist Elternarbeit also nahezu unerlässlich. Nach individuellen Fähigkeiten und Möglichkeiten bringt sich jedes Elternhaus gelegentlich bis regelmäßig in das Geschehen ein und leistet somit einen wertvollen Beitrag zu Erhalt und Weiterentwicklung unseres Waldorfkindergartens.

Um die Aufgaben innerhalb der Elternschaft möglichst gleichmäßig zu verteilen, organisiert sich jedes Elternteil, gemeinsam mit anderen Eltern in einem der unten aufgeführten Arbeitskreise:

  • Gartenkreis: Hier treffen sich unsere Gärtnerin und die Eltern für gemeinsamen Gartenprojekte
  • Hausmeisterkreis: Hier treffen sich unser Hausmeister und die Eltern zu gemeinsamen handwerklichen Projekten.
  • Planungs- und Instandhaltungskreis unterstützt bei baulichen Projekten am und im Kindergarten
  • Marketingkreis kümmert sich um Öffentlichkeitsarbeit und nach Bedarf um Fundraising externer Mittel
  • Blitzblank Sauberkreis unterstützt bei der Pflege der Räume und Böden und organisiert Reinigungseinsätze nach Bedarf
  • Basarkreis: Hier organisieren die Eltern die jährlich wiederkehrenden externen Feste: Frühlingsbasar und Herbsttrödelmarkt. Außerdem werden die ebenfalls den Festen zugehörigen Thementeams koordiniert:
    • Grillteam kümmert sich bei den Festen um warme Speisen vom Grill
    • Caféteam organisiert und betreibt während der Feste ein Elterncafé
    • Waffelteam betreibt einen Waffelstand und versorgt die Gäste mit frischen Waffeln
    • Auf- und Abbauteam übernimmt logistische Aufgaben der Vor- und Nachbereitung der Festgestaltung
    • Bastel- und Handarbeitsteam fertigt wunderschöne Dinge aus Wolle, Filz und Stoffen an, die bei den Festen verkauft werden
    • Theaterteam organisiert ein kleines Puppentheater o.ä. für unsere kleinen Gäste

Durch regelmäßige Elternabende werden die Kontakte untereinander gepflegt und vertieft. Aus der Elternschaft der beiden Elementargruppen und der Kleinkindgruppe werden jeweils ein bis zwei Elternvertreter*innen gewählt, die eng mit den Pädagogi*innen zusammenarbeiten und als Brücke für den Austausch mit den Eltern dienen.

Kindergartenleitung in Selbstverwaltung

Zu den ebenfalls besonderen Merkmalen der Selbstverwaltung gehört, dass die Kindergartenleitung nicht durch eine Person, sondern durch die Leitungskommission verantwortet wird, die sich aus Teilen des pädagogischen Teams und des Vereinsvorstands zusammensetzt. Dort werden sämtliche Belange des Kindergartens gebündelt, vertieft und entschieden, oder bei entsprechender Zuständigkeit an die jeweiligen Gremien weiter delegiert. Um in dieser auf flachen Hierarchien aufbauenden Organisationsform alle relevanten Prozesse zuverlässig und gut zu versorgen, sind Eigeninitiative und selbstverantwortliches Arbeiten aller Beteiligten von besonderer Wichtigkeit.

Doch der Begriff Selbstverwaltung beinhaltet nicht allein Verwaltung und Administration. Die Möglichkeit der aktiven Teilhabe an der Gestaltung des Kindergartens, ein respektvoller und wohlwollender Umgang miteinander in der eigenverantwortlichen Entwicklung von Prozessen, die prinzipielle Einbeziehung aller Beteiligten bei Abstimmungen und Entscheidungen, all das wirkt sich positiv und stärkend auf alle Bereiche des Kindergartens aus. Denn die Form, in der die Erwachsenen miteinander kommunizieren, arbeiten und gestalten, entwickelt unmittelbar eine positive Strahlkraft auf das Miteinander mit den Kindern, Eltern und Familien.

Verein und Vorstand

Der Träger unseres Kindergartens ist der Verein Waldorfkindergarten Wilmersdorf e.V., dessen Vorstand den rechtlichen und finanziellen Rahmen des Kindergartens verantwortet und so den Kindergartenbetrieb sicher stellt. Wichtigstes Organ des Vereins ist die Mitgliederversammlung, die einmal jährlich einberufen wird. Hier berichtet der Vorstand über seine Arbeit des zurückliegenden Jahres und stellt den Mitgliedern wegweisende rechtliche Entscheidungen des Kindergartens zur Abstimmung. Alle Eltern haben nach Aufnahme ihres Kindes die Möglichkeit, dem Trägerverein beizutreten, um somit bei den Mitgliederversammlungen Einfluss auf wichtige Entscheidungen zu nehmen. Eltern, die in besonderem Maße Verantwortung übernehmen möchten, können zudem für das Vorstandsamt kandidieren, dessen Besetzung alle drei Jahre zur Wahl steht.